Logo der Universität Wien

Zur Erfahrungsgeschichte des Nationalsozialismus

Workshop

2. Oktober 2017
10:00 bis 13:00 Uhr
Aula am Campus, Universität Wien,
Spitalgasse 2-4, Hof 1, 1090 Wien

„Die Deutschen und der Nationalsozialismus“ heißt eine von Norbert Frei herausgegebene siebenbändige Reihe, die eine Erfahrungsgeschichte der deutschen Gesellschaft im Dritten Reich bietet. Es geht darum, der Lebensrealität der Zeitgenossen möglichst nahe zu kommen und Antworten u.a. auf die Frage zu finden, worin die Attraktivität des Nationalsozialismus lag. Ziel des Workshops ist es, die Reihe – ergänzt um einen Beitrag zu Österreich im Nationalsozialismus – vorzustellen und mit dem Publikum darüber ins Gespräch zu kommen.

Am Workshop nehmen teil: Norbert Frei (Friedrich-Schiller-Universität Jena), Birthe Kundrus (Universität Hamburg), Bertrand Perz (Universität Wien) und Sybille Steinbacher (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main).

 

Programm

 

Veranstalter: Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Forschungsschwerpunkt „Diktaturen, Gewalt, Genozide“ der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und Fritz Bauer Institut Frankfurt am Main


Schrift:

Forschungsschwerpunkt "Diktaturen, Gewalt, Genozide"
der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

c/o Mag.a Sara Vorwalder
Institut für Zeitgeschichte
Universität Wien
Altes AKH
Spitalgasse 2-4, Hof 1, 1.13
A-1090 Wien

T: 0043 1 4277 41223
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0